Chorehrung 2011 - Kirchenmusik Vilsbiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Chorehrung 2011

"Ich will dem Herrn singen"
Langjährige Mitglieder des Kirchenchores von Dekanat und Pfarrei geehrt


Bonbruck. Am Gedenktag der Heiligen Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik, fand die Ehrung langjähriger Sänger des Kirchenchores statt. "Ich will dem Herrn singen", lautete das erste Lied des Chores beim gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt.

In seiner Predigt sagte Dekan Clemens Voss, dass die Sänger aus Freude am Singen die Botschaft vom lebendigen Gott weitergeben würden. Die Texte würden die Liturgie ergänzen und die Musik stelle einen wesentlichen Teil der Eucharistiefeier dar. Die Lieder, Melodien und die gesungenen Worte würden die Gottesdienste und auch die Besucher bereichern.
Anschließend fanden im Pfarrsaal die Ehrungen statt. Dekan Clemens Voss sagte, dass der Bonbrucker Kirchenchor hervorragend sei und man sehr stolz auf ihn sein könne. Auch Dekanatskirchenmusiker Stefan Metz war zu der Feierstunde gekommen und schloss sich diesen Worten an. Es sei nicht selbstverständlich, das ganze Jahr über bei Proben sowie Gottesdiensten teilzunehmen und mitzuwirken. Die Bereitschaft, in der Chorgemeinschaft zu singen und die Liturgien feierlich mitzugestalten verdiene höchste Anerkennung.
Zunächst wurde der Chorleiterin und Organistin Evi Schaumeier mit einem blumenstrauß für ihren Einsatz Anerkennung ausgesprochen. Evi Schaumeier ist seit 30 Jahren Chormitglied, seit 25 Jahren Organistin und seit zehn Jahren Chorleiterin.
Mit einer Goldenen Anstecknadel und einer vom Bischof unterschirebenen Urkunde wurden für den ehrenamtlichen Dienst ausgezeichnet: Anni Roßbauer für 60 Jahre, Georg Elbauer und Justine Waxenberger für 43 Jahre und Anneliese Sedlmeier für 41. Eine Silberne Anstecknadel sowie eine Anerkennungsurkunde der Diözese erhielten für langjährige Zugehörigkeit: Anni Prost, Anita Ecker, Resi Thalhammer und Hans Dennerl für 34 Jahre, Ingrid Weiß und Evi Schaumeier für 30 Jahre, Ernst Neubauer für 29 Jahre, Rudi Selmeier für 27 Jahre und Marianne Huber 25 Jahre.
Eine Urkunde der Pfarrei Mariä Himmelfahrt sowie eine Anstecknadel für zehn bis 20 jahre Wirken in einer Chorgemeinschaft erhielten: Stefan Groll, Wolfgang Prost, Hannelore Räder, Marianne Niedermeier, Betty Geltinger, Josef Weiß, Petra Weber, Christl Lichtenegger, Brigitte Forster, Franz Wimmer, Stefan Tullius, Anna Wimmer und Roswitha Anzinger.
Abschließend wünschte sich Dekan Clemens Voss, dass den Sängern noch lange Zeit die Freude am Singen erhalten bleibe und sie der Kirchenmusik die Treue halten.
-sw- Vilsbiburger Zeitung vom 25. November 2011

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü